Wer, wie was?

Wer braucht denn bitte noch einen Blog?  -  Ganz klar, offensichtlich ich.

Nein, so ganz stimmt das nicht. Ich denke seit Wochen über ganz andere Konzepte nach, um meinen Gedanken und Erfahrungen einen Raum in der Welt zu geben. Aber was soll ich sagen - ein Blog erscheint mir augenblicklich als das Medium, was mir am meisten von dem bietet, was ich mir so vorstelle.

Als kreativ-chaotischer Mensch neige ich sowohl zu diversen Zettelsammlungen wie auch zu immer wieder neu begonnenen Heften und Kladden - immer in der Hoffnung, Gehörtes oder Gesehenes besser zu behalten, meine Ideen wieder zu finden (und auch umzusetzen) und Erfahrungen nicht etliche Male neu machen zu müssen (und beim zehnten Ausprobieren eines Rezepts dann doch endgültig zu merken, dass das schon die letzten neun Male keine wirklich gute Idee war).

Also dann: mal los mit einem weiteren Blog in der großen weiten Internetwelt.
Und wahrscheinlich ist dieser Blog auch der zweimillionste Blog zum Thema Nachhaltigkeit,
Besser-Leben, Minimalismus, Upcycling und all den anderen Themen, die zur Zeit trendy und gesellschaftlich bedeutsam sind. Macht nix. Wenn ich ehrlich bin kann es ja gar nicht genug Blogs geben, die sich mit ganz praktischen Ideen dazu befassen und den einen oder anderen an ein paar wenigen Punkten vielleicht zum Nachdenken und Nachahmen anregt.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Freude beim Lesen und Ausprobieren!

Nicole




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Da ich als Blogbetreiber verpflichtet bin, jeden Kommentar vor der Veröffentlichung zu prüfen, wird er nicht sofort veröffentlicht.

Danke für dein Verständnis!

Nicole