Samstag, 19. Dezember 2015

Spülmaschinenpulver

Jetzt schreibe ich euch endlich auch mal das Spülmaschinenpulver auf, das ich seit längerem mixe.
Das Rezept ist auch nicht von mir, sondern ein Fundstück aus dem Netz.


 Ihr braucht wie für fast alle selbstgemachten Reinigungsmittel

Soda
Zitronensäure
Natron 
und diesmal auch Salz  * (Siehe Anmerkung am Ende)
 ein großes Gefäß - ich nehme mittlerweile ein großes Gurkenglas

Wie viel Pulver ihr mixt, ist euch überlassen. Es gilt (nach Gewichtsanteilen) die Faustregel  
1 Teil Salz
2 Teile Soda
2 Teile Natron
4 Teile Zitronensäure

oder in Gramm: 
125 g Salz
250 g Soda
250 g Natron
500 g Zitronensäure

Mir geht immer irgendwas aus oder es ist von einer Sache zu wenig da, dann rechne ich mir das eben auf das um, was ich vorrätig habe. Dann kommt alles in das Gurkenglas, Deckel drauf und schütteln. - Fertig ist das Spülmaschinenpulver.

Was das Salz angeht ist es im Internet so, dass oft grobkörniges Meersalz angegeben ist. Ich selbst nehme immer das feinkörnige, ganz billige, ohne Jod und Flour. Tut es auch. 

* Das Spülmittel mit Salz habe ich wie gesagt, so im Netz gefunden. Mittlerweile habe ich eine Information von Olga (ZeroWasteLifestye) bekommen, nach der Salz nicht in den Spülraum der Spülmaschine gehört. Es besteht Korosionsgefahr. 

Benutzt also bitte weiterhin Spülmaschinensalz im Salzbehälter der Maschine und lasst es beim Spülmittel raus!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Da ich als Blogbetreiber verpflichtet bin, jeden Kommentar vor der Veröffentlichung zu prüfen, wird er nicht sofort veröffentlicht.

Danke für dein Verständnis!

Nicole